„Green velvet“

:smilie_girl_112: Hallo allerseits……..

Diese Seife möchte ich gerne der lieben Lavendel hier im Forum Seifentreff widmen. Sie hat mir von ihrem Portugal-Urlaub wunderbare Sachen mitgebracht. Frische Eukalyptusblätter, welche sie selber gesammelt hat, Argila und Argila verde Tonerde und das ÄÖ Limâo /Zitrone, welches ich für diese Seife zusammen mit dem Cucumber als Duft verwendet habe. Die Kombi finde ich total fein.
Ein ganz herzliches Dankeschön liebe Brigitte für die tollen Geschenke. Wenn Du magst liebe Brigitte, würde ich Dir gerne ein Seifenstück Deiner Wahl schenken. :f010:

Mit einem Fantasie-Swirl ist dieses Seifchen entstanden. Das Innenleben einer Seife finde ich total interessant. Ich versuchte es auch mal mit Seifenbilder lesen. Vielleicht seht ihr ja auch was?
Aber kurz noch zum Rezept:

 

Bild

Achtung viele Bilder! :c041:

 

Bild

 

Bild

 

Bild

 

Bild

 

Bild

 

Bild

Herzlichen Dank für’s Gucken.

Advertisements

Arvenmilch-Seife

Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt, wollte ich Arvenmilch herstellen und bin dabei vorgegangen, wie bei der Herstellung von Reismilch. Statt Reis, wurden gemahlene Arvenspäne verarbeitet.k l i c k

Nach Arvelina, k l i c k ist nun meine zweite Arvenseife entstanden.

Wilson darf nun das Rezept verkünden!

 

Bild

Die Kaolincrème habe ich nach Dandelions Tipp gemacht, danke schön für’s Teilen liebe Dandelion.
Habe eine Topfmarmorierung gemacht und den SL in meine neuen Förmchen gegossen.

Ich freue mich, Euch meine Seifenbilder der Arvenmilch-Seife zu zeigen:

 

Bild

 

Bild

Arvenmehl

 

Bild

Ich wünsche Euch eine gute Zeit.

„Elégance“

Hallo ihr Lieben. :smilie_happy_077:

So, der neue Tower musste unbedingt eingeweiht werden und somit ist mein jüngstes Seifenkind darin entstanden. Habe den Tower nach meinen Wunschmassen bei Steffi gekaut k l i c k und bin voll zufrieden mit der Neuerrungenschaft. :smilie_happy_011:

Zum Rezept in Prozenten:
70% Oliven
25% Kokos
5% Rizinus

Lauge besteht aus dest.Wasser, Salz, Zucker und Maulbeerseide. Pigmente welche ich verwendet habe sind: Clementine, Burlesque, beide von U-Makeit up,
Orange von Bösner und Blütenorange von Behawe.
Der Duft ist eine Mischung von ÄÖ Palmarosa und An afternoon in the garden von Behawe. Überfettet ist das „Schätzchen“ mit 8%.

Ich bin voll glücklich mit meinem neuen Seifenkind und ich finde sie kommt elegant daher, deshalb habe ich sie „Elégance“ getauft. :girlhuepfen:

Bild

 

Bild

Ich freue mich, sie Euch zeigen zu dürfen.

Symbol des Friedens – Der Regenbogen!

:smilie_girl_112: Hallo zusammen……wieder bei den Naturphänomen angekommen.
Wie die Taube ist auch der Regenbogen ein Symbol des Friedens und der Verbundenheit.
Nach der Sintflut schließt Gott mit Noah einen Bund und besiegelt ihn mit dem Zeichen des Regenbogens….“die Erde wert nicht durch eine weitere Sintflut heimgesucht.“ So kennen wir Alle die Geschichte.
Finde ich bei dem Klima sehr beruhigend!!!
Jedenfalls ist er doch immer wieder beeindruckend ………….der Regenbogen.

Das Rezept ist das gleiche wie bei Arvelina, aber mit dest.Wasser, Salz, Zucker und Seide. ÜF 9%. Duft: ÄÖ Lavendel, Amber und Herbs Ex. Pigmente von Bösner 7 Regenbogenfarben:

 

Bild

und so sieht das Seifchen aus:

 

 

Bild

 

Bild

 

Bild

 

Bild

PS. Wilson hat das Schlusswort:

 

Bild

„Arvelina“ Arvenseife!

Hallo ihr Lieben! :hallo1:

Für mein neustes Seifenkind habe ich einige Vorbereitungen vor dem Sieden getroffen. Da ich Arvenspäne für meine selbstgenähten Schlafkissen in Reserve zu Hause habe, wollte ich aus einer Handvoll Spänen feines Arvenmehl mahlen, was ich dann auch geschafft habe. Musste die Späne insgesamt drei mal durch die Getreide/Kaffeemühle laufen lassen, bis es endlich fein genug war.
Wiederum aus einer guten Handvoll Arvenspänen habe ich ein Arvenhydrolat hergestellt und darin Salz und Zucker aufgelöst. Das riecht sensationell nach Holz und Wald. :sabber_2:
Die Inhaltsstoffe in Prozenten sind: 26 Kokos, 15 Diste, 16 Oliven, 16 Raps, 12 Jojoba, 10 Kabu, 5 Rizinus. Salz, Zucker, 30 Arvenhydrolat, Arvenmehl, Maulbeerseide.
Gefärbt mit den Pigmenten: Kupfer und Gold von Behawe und Nussbraun von Bösner. ÜF 9%. Beduftet mit einer Mischung aus ÄÖ’s von: Zirbelkiefer, Bergamotte, Tolu-Balsam und Zitrone. :sabber1: Riecht göttlich.

Beim Schneiden sind etwas Rillen entstanden, wohl vom Arvenmehl, das ich nicht feiner habe mahlen können. Doch das stört mich nicht all zu sehr. :smilie_denk_10:

.

Bild

 

Bild

 

Bild

So, zum Schluss hat wieder Wilson das letzte Wort!
BildBild

„Tama“…. Juwel der Seele…!

Hallo ihr Lieben, :smilie_girl_112:
auch in unserem Garten blüht der Flieder und verströmt einen wunderbaren Duft. :sabber_2: Also nix wie ran an die Seifentöpfe und eine Fliederseife musste her.

Bild

Inhaltsstoffe in Prozenten: Olive 50, Raps 20, Palmkern 25, Rizinus 5. Salz und Zucker zur Lauge (Fliederhydrolat), 1EL Mascarpone zum SL. Pigmente U-Makeit up: Burlesque und Soft Amethyst, Bösner: Opalgrün. Beduftet ist die Seife mit Flieder von Behawe. ÜF 8%.
Flieder von Behawe war total brav, der SL blieb sehr lange schön flüssig. Zur Abwechslung wieder mal optimal zum Swirlen. :girlfreu:

 

Bild

Bild

Bild

Bild

Der nette Mitbewohner Wilson EinStein hielt wieder brav seinen Kopf hin für ein neues Foto. Ich soll Euch alle lieb grüssen. Insbesondere Kitti, falls Du da bist: Einen dicken Schmatzer von Wilson. :girlherzblink:

 

BildBild

Söiblueme!

Hallo zusammen!

BildBild
Darf ich vorstellen, das ist Wilson EinStein (habe ihn gezeigt unter Plaudern und Treffen: was hat mir heute Freude bereitet). Wilson haben wir in der Natur gefunden. In Südfrankreich waren wir spazieren in einer fast unbewohnten Gegend, als mich dieser Stein anschaute. Er ist tonnenschwer und wir haben ihn genau so belassen, wie wir ihn gefunden haben, ausser dass wir ihn gewaschen haben. Der Stein hat ein Gesicht mit einer riesengrossen Nase. Mit einer Mütze und einem Schal, Sonnenbrille und einer Zigarette im Mund haben wir ihn dekoriert.
Was die Natur so alles hergibt…………………….., einfach wunderbar.

Er ist eigentlich sehr schweigsam, etwas engstirnig, aber weiss sehr wohl was er will und möchte dauernd seinen Kommentar abgeben, wenn ich eine Seife gesiedet habe!

Bild

Bild

Nun zur Seife:
Es ist die Jahreszeit des Löwenzahn. Aus diesem Grunde wollte auch ich unbedingt eine Pusteblumen-Seife sieden.
Unterschiedlicher könnten Vorstellung, wie ich die Seife geplant hatte und das Resultat, wie sie rausgekommen ist, wohl nicht sein. :smilie_denk_10: :c041:

Die vielen mundartlichen Ausdrücke für den Löwenzahn haben mich beeindruckt. Allein bei uns in der Schweiz wird der Löwenzahn je nach Region anders benennt!
– Chottepösche, Seichblueme, Söiblueme, Saublume, Bettnässer, Hundsblueme, Chueblueme, Kuhblume, Millichstöck- Pissblueme etc……………

Vielleicht kennt ihr noch andere Bezeichnungen für die Pusteblume???

BildBild

 

Bild

Die Gute besteht aus Babassu, Strauss, Raps und Rizinus. Lauge mit Ziegenmilch. Löwenzahnblüten im ungefärbten SL. Für den farbigen SL Pigmente von U-Makeit Up. Überfettet ist sie mit 9% und beduftet mit ÄÖ Orange und Kräuterwiese. Das Rezept ist von Savona (ihre kürzlich gezeigte Löwenzahnseife hat mir so gut gefallen). Ein herzliches Danke an Savona für’s Teilen.

Bild

Herzlichen Dank für’s Anschauen und Euch Allen noch einen schönen Sonntag.