„Allerliebst“ Soleseife

Ein nettes Hallo in die Runde! :mixine:
Gerne stelle ich Euch meine erste Soleseife „Allerliebst“ vor, Allerliebst deswegen, weil Alles so gut gegangen ist und die Seife soooooooooo brav war.  :knuddel: 

Inhaltsstoffe: Palmöl, Oliven, Raps, Kokos, Kakaobutter, Shea-Butter. Lauge 333ml Wasser, 100g Salz (für 1kg. SL)
Gefärbt mit Kurkuma und der hellere Teil mit einwenig Tiox. Beduftet habe ich mit ÄÖ Melisse und Blutorange. Die ÜF liegt bei 8%.
Nach nur 4 Stunden habe ich noch warm ausformen können und schneiden. Gestempelt heute morgen.
Sodele und hier ist sie: 

Allerliebst (Soleseife).2Allerliebst (Soleseife).3Allerliebst (Soleseife).4Allerliebst (Soleseife)Allerliebst (Soleseife)5

Advertisements

„Januar-Loch“

Für dieses Seifchen wollte ich ein neues Salz ausprobieren. Blaues Salz aus Persien gehört zu den seltensten Salzen. Das blauweisse Leuchten des Salzes ist auf das Mineral Sylvin zurückzuführen. Vor Jahrmillionen hat sich dieses bei der Entstehung des Salzes aus dem Urmeer an die Halite, die Diamanten unter den Salzen, angelagert. Es färbt meist gelblich und rosa, nur in seltenen Fällen kommt es zu einer blauen Färbung. Das Persiensalz ist ein Steinsalz und wird aus Salzminen in Iran gewonnen.

Es ist das „Traumschaumrezept“  von Mini (ganz herzlichen Dank), habe aber anstelle von Kakaobutter Sheabutter verwendet.
Die Lauge besteht aus Goldmelissentee. ÜF 8% und Duft African-Tea.
Dann habe ich Schnipsel von der Kornblumenseife eingearbeitet.

Januarloch 4Januarloch 3Januarloch 2Januarloch

Wie kam ich auf diesen Seifennamen:
Januar-Loch ist bei uns in der Schweiz so eine Redewendung.
Das Januar-Loch entsteht dann, wenn im Portemonnaie ein Loch klafft. Einige von Euch kennen bestimmt den Begriff vom „Loch im Portemonnee“. Loch ist dann, wenn alles Geld bei den Weihnachtseinkäufen und für das Sylvester-Feuerwerk draufgegangen ist. Dann ist Ebbe in der Kasse, Loch im Portemonnaie**) und Januar-Loch.
Der Name meiner Seife habe ich symbolisch, humoristisch, für diese Zeit „Januar-Loch“ gewählt.

 

ALOHA MAHALO……………Hallo und danke………..
In Hawaii ist neben Englisch Hawaiianisch (oder auch: hawaiisch) die Amtssprache. Das ist die Sprache der polynesischen Ureinwohner, die starke Ähnlichkeiten zu den Sprachen aufweist, die auf Samoa, Tonga, Tahiti und bei den Maoris auf Neuseeland gesprochen werden. Der Name meiner Seife: „Aloha, mahalo“ bedeutet guten Tag und danke. Ich selber kann die Sprache natürlich nicht, habe mich im Internet schlau gemacht. Ich denke, dass der Name passt zu einer Kokosseife. Mein neues Seifchen ist mit folgenden Inhaltsstoffen gesiedet: Oliven, Kokos, Reiskeim, Kakaobutter, Rizinus. Lauge besteht aus frisch zubereitetem Kokoshydrolat red., Restflüssigkeit frische Kokosmilch zum fertigen SL. Salz, Zucker, Seide, Kokosflocken sind auch mit von der Partie. Beduftet habe ich mit ÄÖ’s von Vanille, Tolubalsam, Zitrone und PÖ Mandelbisquit. Die ÜF ist bei 10%. Etwas Pigmente von Timeconnect Brillantorange, Indischgelb und Cölinblau.

Kokosseife 6KokosseifeKokosseife 4Kokosseife 1

.Kokosseife 2Kokosseife 3Kokosseife 5

Lavendelschmeichler

Hallo zusammen……… :smilie_girl_112:
nach dreiwöchiger Siedepause, freue ich mich jetzt, Euch meine erste Seife in diesem Jahr vorstellen zu können.
Gerührt habe ich folgende Inhaltsstoffe: Babassu, Oliven, Lavendelblüten-Mazerat (Basis Olivenöl), Rizinus, Distel, Salz, Zucker, Seesand-Mandelkleie. Lauge besteht aus Lavendelhydrolat und Ziegenmilch. Beduftet habe ich mit ÄÖ Lavendel, Lemongras und Amber/Lavender. Die ÜF ist bei 10%. Für’s Färben hatte ich nichts in Lila oder Violet. Da habe ich einfach rote und blaue Pigmente gemischt bis ich einen Lavendelfarbton der mir gefiel erreichte. Not macht erfinderisch………………..und so sieht sie aus:

LavendelschmeichlerLavendelschmeichler 2Lavendelschmeichler